Pfingstzeltlager in Werther - Wir haben fertig!

Einen echten Abenteuerurlaub konnten Kinder am Pfingstwochenende in Werther erleben.

Zum letzten mal unter der alten Leitung durch das Team um Volker Spira sowie Anke und Thomas Nagel hatte die

katholische Gemeinde vom 02. bis 05. Juni alle Kinder zwischen 8 und 14 Jahren zum Zeltlager eingeladen.

Unser Motto: In diesem Jahr ist vieles anders - nichts ist unmöglich.

Interner Arbeitsname: Nachtaktionen

 

 

Zeltlager diedrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum letzten mal organisierte das alte Team des Zeltlagers Werther vier Tage in freier Natur. Auch wenn wir viele Traditionen nicht missen mochten, war doch so einiges anders an diesem Zeltlager. Dies begann mit dem Hinweg, der diesmal über den Bergrücken führte und endete mit dem gemeinsamen Gang unter laut gesungenen (gegröhlten?) Liedern zurück zum Parkplatz, wo die Kinder erschöpft aber glücklich ihren Eltern in die Arme fielen.

BLABLA 2017

Geblieben waren das Lagerfeuer, der Wimpelmast, die Nachtwachen, die Speisenfolge, der Gesang am Lagerfeuer und vieles mehr, LagerfeuerKermit und Piggy waren auch wieder mit dabei.Anderes hingegen war völlig neu: Abendlicher Monsterfilm mit frischem Popcorn. Ein Rückeroberungsspiel des am ersten Abend verloren gegangenen Wimpels (Jetzt können wir es ja zugeben: die Überfaller des ersten Abends waren Eure Betreuer). Das Ganze war dann eine Schatzjagt im dunklen Wald, wo die Kinder in Gruppen die Einzelteile des Wimpels zurückerobern mussten. Da dies gelungen war brachten die "Diebe" am nächsten Tag eine Schatzkiste mit Süßigkeiten vorbei.

 

Am letzten Abend gab es dann noch ein Völkerballspiel Betreuer gegen Teilnehmer. Eigentlich nichts besonderes - aber um 22.00 Uhr ist es schon ziemlich dunkel und das Ganze fand daher unter Flutlicht statt. Anschließend gab es wieder monstermäßig frisches Popcorn.

 Popcorn 2017

 

 

Die Nachtwache war eine Tradition die wir fortgeführt haben. In der Mitte des Lagers steht ein Fahnenmast. Der dazugehörige Wimpel  wird jedes Jahr neu gestaltet. Nachts sollen die Kinder in  Gruppen Wache schieben, denn Monster ohne Beine 2017

»Diebe« haben es auf die  Fahne abgesehen. Die Kinder hatten viel Spaß dabei. Auch wegen der schon oben erwähnten Überraschungen.

 Hier unser hauptverantwortlicher Mitarbeiter für die 

 Tiefenmessung des Wimpelfundaments.

 Es geht ihm am ... vorbei - als richtige Tiefe.

 

 

 

Zeltlager Mahlzeit

Für das leibliche Wohl war gesorgt . Kein Kind musste auf eigene "Vorräte" zurückgreifen - wir haben noch JEDEN satt bekommen. Der Renner in diesem

 Jahr: Monsterschleim - Das ist weißeSatt 2017

 Monsterrotze mit grünen Stückchen.

 Es gibt zwar noch Leute, die das

 Ganze Tsaziki nennen aber......

 

 

 

 

Und das ist KEINE! Grillschnecke

 Grillschnecke

Leider ist es und bis jetzt nicht gelungen, Nachfolger für die Organisation und Leitung des Zeltlagers zu finden. Die 22 Jahre haben uns Betreuern immer viel Spaß gemacht, es ist aber natürlich auch anstrengend und vielleicht finden sich ja Leute, die diese Tradition des Pfingstzeltlagers fortführen wollen. Diese gibt es nämlich seit dem Entstehen unserer Gemeinde in Werther. Bei Interesse bitte entweder beim Pfarrbüro melden oder bei den "Ehemaligen":

 Volker Spira, Telefon 9189520, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder bei Anke und Thomas Nagel 05203/917052  e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (bitte nur bis 20.00 Uhr anrufen)

Die (vorerst) AllerletzenGruppenbild 2017

 

Bilder aus 2017: 1-2017     2-2017    3-3017    4-2017    Monstergalerie    Betreuer

 

Und hier noch ein Paar Bilder vergangener Jahre:       2013-1  2013-2  2013-3   2013-4

                                                                        Freitag 2014  Samstag 2014  Sonntag 2014  Montag 2014

                                                                        2015-1   2015-2   2015-3   2015-4

                                                                        2016-1   2016-2   2016-3

                                                                        Gesammelte Werke           Uralter Kram

Und als Special für Anke und Stefan: How to do a Button