Dachsanierung Versmold

Sanierungsarbeiten am Pfarrheim St. Michael Versmold abgeschlossen.

 

„Spätestens, wenn es reinregnet, sollte das Dach erneuert werden.“ Auf diesem Hintergrund fasste der Kirchenvorstand St. Michael in Versmold im Jahr 2019 den Beschluss, das Flachdach und das Satteldach am Pfarrheim zu sanieren. Die Dachziegel stammten noch aus der Erbauungszeit und waren teilweise gebrochen und in sehr schlechtem Zustand. In ebenso desolatem Zustand befand sich das Flachdach. Hier waren die Abschlusskanten vor einigen Jahren zwar nachgebessert worden, aber nun derartig abgängig, dass dringender Handlungsbedarf bestand: Regenwasser drang in das Gebäude ein.

IMG 5800

Unter der Leitung von Architekt Rainer Brune aus Bielefeld wurde das Dach neu eingedeckt, und gleichzeitig wurde auf dem Flachdach eine neue Dämmung aufgebracht, die heutigen energetischen Standards entspricht. Hierzu wurden auch die Abläufe nach außen verlegt, sodass es an diesen Stellen zukünftig keine Probleme mehr geben wird, zumal auf diese Weise die notwendigen Überläufe ebenfalls einfach realisiert werden konnten.

IMG 5804

Im gleichen Zeitraum wurde die Tür des Seiteneingangs, der sich bislang in einer Nische befand, weiter vorgezogen. Diese Maßnahme war notwendig, da dieser wenig einsehbare Ort immer eine Gelegenheit für Vandalismus und sonstige Hinterlassenschaften bot.

Finanziert wurde die Baumaßnahme zu Teilen vom Erzbistum Paderborn und der Kirchengemeinde St. Michael. Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken gewährte der Gemeinde einen Zuschuss von über 18.000 Euro. Die Kirchengemeinde freut sich sehr über die erhaltene Förderung und hofft, dass nach Abschluss der Baumaßnahmen in naher Zukunft keine weiteren baulichen Maßnahmen am Pfarrheim mehr anstehen.

IMG 5801

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.