Gottesdienste - anders aber wertvoll

Die nordrhein-westfälischen Bistümer haben ihren Pfarreien dazu einen Orientierungsrahmen mit einem entsprechendem Maßnahmenkatalog vorgegeben. Dessen Umsetzung liegt im Ermessen der Verantwortlichen in den Pfarreien, was jeweils vor Ort sinnvoll möglich und verantwortbar ist.
Nach wie vor befinden wir uns in einer Pandemie, in der gesamtgesellschaftlich nach Wegen gesucht wird, mit dem Corona-Virus und den damit verbundenen Gefahren zu leben. Insofern kehrt auch mit der Wiederaufnahme von Gottesdiensten nicht einfach die Normalität des gottesdienstlichen Lebens zurück. Das Infektionsrisiko durch das Virus ist immer noch groß. Im Rahmen unserer Fürsorgepflicht ist gründlich zu bedenken, wie die Gottesdienstbesucher gut geschützt werden können.
Aus eigener Verantwortung heraus sollten Sie für sich den Besuch von Gottesdiensten gut abwägen und gegebenenfalls fernbleiben. Die derzeitigen Fernsehübertragungen ermöglichen eine sinnvolle Alternative für die Mitfeier eines Gottesdienstes zuhause.
Seit Samstag, 9.5. feiern wir in unseren Kirchen wieder Gottesdienste. Und möglichst nach der üblichen Gottesdienstordnung - dazu gehört auch die Wortgottesfeier - und zu den gewohnten Zeiten. Aber alles wird nicht mehr so sein wie noch vor acht Wochen! Es wird Regeln geben!
Daher kann in der kleinen Kirche von Stockkämpen die Hl. Messe leider nicht gefeiert werden. Ein in diesen Zeiten gefordertes Sicherheitskonzept ist dort kaum umzusetzen. In unseren Kirchen können ja nur relativ wenige Gläubige einen Platz haben. Um mehr Besuchern die Feier eines Gottesdienstes in der Kirche zu ermöglichen, wird eine Vorabendmesse in der nächsten Zeit samstags um 17 Uhr in der Herz Jesu
Kirche Halle (statt in Stockkämpen) gefeiert, eine weitere, wie gewohnt, um 18.30 in Steinhagen.
Zusätzlich gibt es am Freitag um 18 Uhr je ein Gottesdienstangebot in St. Michael Versmold.

EINE TELEFONISCHE ANMELDUNG IST NICHT MEHR ERFORDERLICH.


Unsere Feiern in der Kirche werden in der nächsten Zeit ganz anders aussehen als sonst: Abstand voneinander, beschränkte Besucherzahl, Hygienemaßnahmen, freie Platzwahl (Stammplatz) ist nicht möglich, geordnetes Betreten und Verlassen der Kirche mit Abstand.
Und wie geht es mit der würdigen Gestaltung der Hl. Kommunion … ?
Selbst vom Gesang ist zur Zeit abzusehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.